Zusammen ist man weniger allein!

Wanderausstellung im öffentlichen Raum
Die Wanderausstellung „Zusammen ist man weniger allein!“ ermöglicht einen Einblick in die positive Wirkung von Selbsthilfegruppen. Das regionale Selbsthilfezentrum und verschiedene Selbsthilfegruppen präsentieren sich auf informativen Ausstellungsbannern und laden dazu ein, mehr über das Thema Selbsthilfe zu erfahren. Die Ausstellung weckt Neugier und macht Betroffenen und Angehörigen Mut.


Projekt

Gemeinsam mit den Selbsthilfegruppen der Region hat die Fachstelle Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden themenbezogene Ausstellungsbanner erarbeitet, mit denen die Gruppen sich und ihr Angebot präsentieren. Die Ausstellungsbanner machen als Einheit in Form einer Wanderausstellung im öffentlichen Raum auf das Thema Selbsthilfe und auf die wertvolle Arbeit der einzelnen Selbsthilfegruppen aufmerksam.

Aussenstehende können sich oft nur schwer vorstellen, wie eine Selbsthilfegruppe organisiert ist, welchen positiven Nutzen Betroffene daraus ziehen und wie viele verschiedene Gruppen es gibt. Das Angebot der Selbsthilfegruppen und deren positive Wirkung sind in der Öffentlichkeit insgesamt noch zu wenig bekannt.

Um auf die Situation zu reagieren, hat Selbsthilfe Luzern Obwalden Nidwalden nach einer wirksamen Methode der Öffentlichkeitsarbeit gesucht und die Idee einer Wanderausstellung im öffentlichen Raum lanciert.

Für die Teilnahme am Projekt konnten 26 Selbsthilfegruppen gewonnen werden. Sie haben mit Freude und Engagement mitgearbeitet und werden während Jahren von den Ausstellungsbannern und der Wanderausstellung profitieren können.

Im Rahmen des MaiFestes vom 11. Mai 2014 wurden die Ausstellungsbanner würdevoll eingeweiht und erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Seitdem sind die Banner in regelmässigen Abständen an verschiedenen Orten im öffentlichen und halböffentlichen Raum ausgestellt.